· 

Gorilla Sports - Absicht oder Versehen?

Wie Du vielleicht schon auf meinem Instagram-Kanal #gerritfitness oder auch in meinem letzten Blog-Beitrag gelesen hast, bin ich gerade leider verletzt und muss meine sportliche Betätigung auf hochleistungs-Daumendrehen auf dem Sofa beschränken. (HIER geht es zu meinem Blogbeitrag über meinen derzeitigen Gesundheits-Zustand) Da ich im Krankenhaus schon damit begonnen habe, bin ich mittlerweile sogar recht gut darin geworden! 

 

 

Ich bin sicher, Du kennst das Gefühl. Manchmal möchtest Du einfach genau die eine Sache haben, die für Dich gerade unerreichbar ist. Sei es ein neues Auto, ein teurer Urlaub, vielleicht auch eine sündhafte Süßigkeit in Deiner Abnehm-Phase oder aber Dein geliebter Sport trotz Verletzung und Krankheit. Besonders die Ohnmacht, dass Du Deiner Entscheidungsfreiheit beraubt wurdest, kann Dich schon mal an den Rand der Verzweiflung treiben. Genau so geht es mir gerade auch. Ich kann nicht auftreten und muss mich selbst für die kleinste Strecke von A nach B auf Krücken hieven. Fitness-Studio fällt die nächste Zeit erst einmal flach für mich und Laufen/Joggen kann ich die nächsten 8 bis 10 Wochen auch knicken. Diesen Zustand kann ich aber nicht sehr lange aushalten. Ich habe einfach viel zu viel Energie, um meinen Hintern auf dem Sofa ausruhen zu lassen. Auch im Urlaub oder bei Erkältung/Grippe bin ich schon sehr schnell hibbelig und versuche, meine Energie loszuwerden. Da hilft nur ein Alternativplan! Natürlich wird das Training nicht so intensiv ausfallen wie in passender Atmosphäre zwischen Gleichgesinnten und Tonnen an Gewichten. Aber für mich ist es wichtig, auch in meiner Krankheitsphase den Kampfgeist nicht zu verlieren.

Wenn Dein Schicksal Dir Zitronen gibt, mach' Bizeps draus!

(Oder welche Muskelgruppe Du auch immer bevorzugst)

Die Vorgeschichte

 

 

Ich wusste, dass auf dem Dachboden noch irgendwo ein kleines Kurzhantelset herumfliegt. Somit bat ich meine bessere Hälfte, dieses doch bitte für mich zu suchen. Mit Stolz kann ich sagen, dass sie es sogar gefunden hat. Leider ist es ein Set, welches anscheinend für sehr weibliche Arme zusammengestellt wurde. Die Hanteln lassen sich auf stattliche 10 Kg aufrüsten, sind dann aber schon am Ende ihrer Macht angelangt.

Um nicht noch mehr Zeit zu verlieren und besondere Experimente zu wagen, schleppte ich mich todesmutig an meinen Laptop und öffnete mit letzter Kraft meinen Browser. Da ich mir nicht sicher war, ob unterschiedliche Hersteller auch unterschiedliche Durchmesser in der Hantelscheiben-Befestigung besitzen, suchte ich den Hersteller dieser Hanteln.

Gorilla Sports ist durchaus bekannt, daher war die Internetseite schnell gefunden; durch einen recht übersichtlichen Shop, ebenso die für mich passenden Hantelscheiben. Also direkt bestellt, auf dass mein Training zu Hause schnell weitergehen kann. 

Die Bestellung ging ziemlich flott, aber so ganz loslassen wollte die Seite mich noch nicht. Seit ich meine eigene Website habe, habe ich die Angewohnheit, Internetseiten besonders genau zu inspizieren. Ich bin immer auf der Suche nach cleveren Lösungen und interessanten oder auch innovativen Ideen. Daher klicke ich mich oft auch in recht versteckten Kategorien durch das Internet. Ich hatte Zeit und somit durchforstete ich auch die Website von Gorilla Sports. In dem untersten Abschnitt ganz versteckt zwischen "Inspiration" und "About us" fand ich den Button "Magazin" vor. Da ich bisher noch nichts von einem Magazin von Gorilla Sports gehört hatte, war ich natürlich neugierig. Was ich hier vorfand, überraschte mich nun doch sehr. Ich gelangte in einen Bereich außerhalb des Shops mit einem Blog und recht aktuellen Beiträgen von den letzten zwei Monaten. 

 

Die Beiträge befassen sich hauptsächlich mit Trainingsmethoden und Gerätetraining.  Ausdruck und Aufbereitung sind auf einem hohen Niveau und es hat mir Spaß gemacht, die Beiträge zu lesen. Da ich mich auf meinem Blog nicht speziell mit der richtigen Ausführung von Muskelübungen befasse, bietet dieser Blog einen wirklich tollen Mehrwert für Dich. 

Die Übungen sind jeweils für Anfänger als auch für Fortgeschrittene sehr gut beschrieben und durchführbar. 

Zu den meisten Übungen gibt es anschauliche Darstellungen mit einer farbigen Markierung für die von der Übunge angesprochene Muskelgruppe.

Die Satz- sowie Wiederholungs-Zahl wird immer in der Einleitung des jeweiligen Artikels beschrieben. Hier bleiben also keine keine Fragen offen.


(Quelle: https://www.gorillasports.de/magazin/die-besten-hanteluebungen-fuer-optimalen-muskelaufbau/)

Da ich ja derzeit an mein Sofa gebunden bin, habe ich mir insbesondere den Beitrag "Die besten Hantelübungen für optimalen Muskelaufbau" angeschaut. Besonders gefällt mir, wie zugänglich zum einen dieser Artikel ist, sowie auch die anderen verfasst sind. Daher sind sie für Anfänger besonders gut geeignet. Sie bringen Dir ein solides Verständnis vom grundsätzlichen Muskeltraining, sind aber auch nicht so unterfordernd, dass Du als Fortgeschrittener gelangweilt die Augen verdrehst. Es wird genug Hintergrundwissen vermittelt, ohne direkt das Gefühl zu haben, eine wissenschaftliche Abhandlung zu lesen. Es macht Spaß und vermittelt genug Wissen, um auch zu Hause ordentlich trainieren zu können. Also optimal, falls Du es nicht so oft in's Fitnessstudio schaffst oder oft unterwegs bist.

Fazit

Derzeit ist Diese Seite ein kleiner Geheimtipp an Dich, wenn Du Dir ein paar Technik- und Ausführungs-Kniffe für ein gesundes Muskeltraining aneignen möchtest.

Der Shop von Gorilla Sports ist sehr offen und nutzerfreundlich aufgebaut, daher bin ich mir nicht ganz sicher, wieso ein derart interessanter und lesenswerter Teil der Website so versteckt wird. Es gibt keine Referral-Links innerhalb des Shops zu diesem Teil der Website. Entweder versteckt Gorilla Sport diesen Abschnitt der Website absichtlich, um die Suchenden zu belohnen, oder sie haben schlicht und einfach nicht daran gedacht, ihren Shop zu ihrer eigenen Perle zu verlinken. So oder so, Du kannst Deinen Vorteil daraus ziehen. Ich wünsche Dir viel Spaß bei'm Lesen und Ausführen der Übungen. 

 

 

Wenn Dir mein Artikel gefallen hat, teile ihn doch bitte mit Deinen Freunden, Deiner Familie und Deinen Bekannten. Ich freue mich auch sehr über ein Like auf meiner Facebookseite, auf Instagram, Twitter und Pinterest!


Das ist der Autor:

Mein Name ist Gerrit, ich bin 1989 geboren und habe vor ein paar Jahren über

110 Kg gewogen. Irgendwann habe ich einen Schluss-Strich gezogen und angefangen, mich mit Ernährung und Fitness zu beschäftigen. Ich wiege nun durchtrainierte 88 Kg und bin gesünder und fitter als je zuvor. In meinem Blog möchte ich Dich an meinem mir angesammelten Wissen teilhaben lassen und Dich dabei unterstützen, das beste aus Dir heraus zu holen. Egal ob Gewichtsreduzierung, Muskelaufbau oder eine Mischung aus beidem. Gemeinsam schaffen wir schaffen das!



Kommentar schreiben

Kommentare: 0